Archiv der Kategorie 'Stadtentwicklung'

neues Jahr / neuer Prozess / neue Ausstellung

Wie bereits im Juli letzten Jahres angekündigt, sind OZs Verteidiger in Berufung gegangen. Ebendso ist auch die Staatsanwaltschaft Hamburg in Berufung gegangen und fordert ein höheres Strafmaß als die 14 Monate Knast, die das Amtsgericht Barmbek bereits verhängt hat.
Seit Mitte letzter Woche läuft nun das Berufungsverfahren gegen OZ vor dem Hamburger Landgericht. Nebenbei bereitet er gerade seine siebte Ausstellung im OZM vor, die am 3.02.12 startet.

Das Berufungsverfahren wird am Mittwoch, den 18.01.12, um 9:00 Uhr im Landgericht HH (Strafjustizgebäude, Sievekingplatz 3, Sitzungsraum 160) fortgeführt. Weiter geht es dann am Donnerstag, den 19.01.12 und am Montag, den 23.01.12 jeweils um 9:00 Uhr.

Kommt zum Prozess und unterstützt den kleinen KING…

Bambule, Randale…

Neun Jahre nach der Räumung des Wagenplatzes bambule im Karoviertel ist derzeit der wilhelmsburger Wagenplatz zomia akut von einer Räumung bedroht, ab dem 4.11.11 (der neunte Jahrestag der Bambuleräumung) könnte die Räumung vollzogen werden, welche aber erst einmal ausgesetzt wurde, da es eine Klage gegen den Sofortvollzug der Räumung vor dem Verwaltungsgericht gibt.
Wie schon bei bambule ist auch dieses mal Markus Schreiber derjenige, der die Räumung des Wagenplatzes massiv vorantreibt.
Gegen Sheriff Markus Schreiber und seinen Ordnungswahn und für den Erhalt des Wagenplatzes zomia wird es daher am Samstag (15:00 Uhr Millerntorplatz) eine Demo unter dem Motto „Wir ziehen das jetzt durch! Zomia bleibt!“ geben.

Anbei das Mobivideo und weiter unten ein Video von den damaligen bambule Demos, inklusive Bullenfunk…

wie erwartet…

Wie von vielen seiner Unterstützer und ebenfalls seinen Anwälten erwartet, wurde OZ vom Amtsgericht Barmbek zu weiteren 14 Monaten Gefängnis verurteilt!
Ein trauriger Tag für Hamburg…

Nachzulesen ist das ganze zum einen bei den werten Kollegen just und
i love graffiti, sowie bei der mopo, der Welt, dem Spiegel, der Süddeutschen und der Bild.
Videos über das Ganze gibt’s bei HH1, RTL Nord (gleich zu Beginn) und beim NDR.

Einziger Lichtpunkt des Tages ist die Ankündigung seitens OZs Verteidiger, dass sie in Berufung gehen werden.
In diesem Sinne FREE OZ!

neues über den kleinen KING

Gezeigt werden Werke von Hamburger Künstlern, die sich mit dem Phänomen >OZ< auseinandersetzen. Inspiriert von den Taten der Hamburger Grafitti-Instanz >OZ< haben sie ihren eigenen Zugang zum Thema gesucht und plastische Kommentare geformt.
So kommt eine künstlerische Schlagkraft zustande, die die Idee und Kraft von OZ auszubreiten sucht. Als ein Experiment, dass die Wucht seiner Straßenkunst für andere Räume neu übersetzt und skaliert.

an dieser Stelle sei auch noch einmal auf den derzeitig laufenden Prozess gegen OZ hingewiesen: nächster Verhandlungstag ist Freitag, der 8.07.11, um 9:00 Uhr im Amtsgericht Barmbek (Spohrstrasse 6)…

Freispruch für den Sprühling!

die einen wollns, die anderen müssens…

in Seoul haben ein paar Fahrrad Nerds das Problem, mit den zu
wenigen oder gänzlich fehlenden Bike Lanes selbst in die Hand
genommen und einen Film über das ganze gedreht, der auf dem
BFF in New York gezeigt wird. Nach und nach soll der ganze Film
dann auf SeoulGotSoul zu sehen sein…

…während der New Yorker Casey Neistat so seine Probleme mit
den Bike Lanes hat: